Information
Hallo lieber Reisender!
Wir sind ein Twilight Forum,
welches nach dem 5. Teil spielt
(nach dem Kampf auf der Lichtung)
Freecharaktere sind bei uns gern gesehen,
also schaut euch in Ruhe um!


Das Team
     
  Caspaniel Scymand         Nayanne Kazaya    

     
    Jasper Hale                 Ivana Armstrong    


News
Zur Zeit finden 3 Events statt!

Man hat die Möglichkeit das Forks Stadtfest zu besuchen. Oder lieber bei den Volturis im Volterra Burgfest teil zu nehmen Oder bei den Quileute
im Reservat zu feiern!
Sie freuen sich alle über Zahlreiches erscheinen!


Temperatur: 12 Grad.
Sonnig jedoch bewölkt



#1

Schlafzimmer │ Mexx { 1.OG }

in Familie Carpenter 27.02.2017 23:03
von Mexx Carpenter | 28 Beiträge
nach oben springen

#2

RE: Schlafzimmer │ Mexx { 1.OG }

in Familie Carpenter 27.02.2017 23:09
von Mexx Carpenter | 28 Beiträge

----> Straße 1

Zuhause angekommen, parkte er seinen Jeep und trug sie auf seinen Armen hinauf in sein Zimmer. Sein Dad war wahrhaftig noch nicht da, was ihm etliche Erklärungen ersparte. Mit erhobener Augenbraue, legte er sie auf sein Bett und runzelte die Stirn. Was zum Fick sollte er nun tun? Kurzerhand untersuchte er ihren Körper, fand jedoch keine Wunden oder Prellungen. Also blieb ihm nichts anderes Übrig als zu hoffen, dass es ihr gut ging und sie nur das Bewusstsein verloren hatte. Vielleicht würde sie bald aufwachen... zumindest konnte er das nur hoffen. Ein Seufzen entrann ihm. Was tat er hier eigentlich? Was wenn sie eine gesuchte Psychopathin war? Seine braunen Augen ruhten einen Moment auf ihr. "Nein..kann nicht sein...", meinte er leise zu sich selbst, bevor er kurz hinunter ins Bad verschwand, um ein Eimer mit Wasser und ein Tuch hoch zu holen. Damit begann er vorsichtig ihre Haut vom ganzen Blut zu befreien.. irgendwie... es war verdammt feste angetrocknet... lästiges Zeug. Doch irgendwie gelang es ihm, sie vom großteil davon zu erlösen. Das Päckchen welches in der Küche auf der Theke stand, hatte er dabei vollkommen vergessen. Besorgt blickte er sie an, bevor er hinunter huschte, um ihr ein Glas Wasser und eine Suppe auf den Nachttisch zu stellen. Durch die Aufregung schlug sein Herz enorm schnell.. langsam schob er sich seinen Schreibtischstuhl nebens Bett und setzte sich darauf, um sie zu beobachten. Schließlich wollte er sofort eingreifen, wenn sie zuckte oder andere Lebenszeichen zeigte... er musste wachsam sein ... gut aufpassen ... die ganze Zeit über ... auf sie .... achten ... und ... nicht einschlafen .... Und da war es auch schon passiert. Er nickte weg und schnarchte leise vor sich hin... Das waren eindeutig 100 Herzinfarkte zu viel gewesen, für einen Nachmittag ...

@Jasmine Wood




nach oben springen

#3

RE: Schlafzimmer │ Mexx { 1.OG }

in Familie Carpenter 08.03.2017 22:39
von Jasmine Wood • 2 Beiträge

> Straße 1

Der Schmerz hörte einfach nicht auf, er ließ Jasmine nicht mehr los. Wieder krampfte sie innerlich zusammen und das erschien wie ein großer Alptraum. Dieses Monster. Sie würde sich an ihn rächen und ihn zerstückeln. Die Wunden, die ihr zugefügt wurden, waren verheilt durch die Verwandlung. Leider bemerkte sie nicht die Fürsorge, die ihr unbekannter Helfer gab. Außerdem bemerkte sie auch nicht, wie dieser einschlief, was vielleicht ein Fehler war. Denn plötzlich hörte der Schmerz auf. Ein innerlich erleichtertes Seufzen entwich ihr und sie schluckte leicht. Ihre Kehle brannte und langsam öffnete sie die Augen. "Huh...", entwich ihr leise und sie konnte alles deutlich sehen. Die roten Augen funkelten heftig und es war ein seltsames Gefühl. Langsam richtete sich Jasmine auf und starrte den jungen Mann an. Wer ist er? Und warum riecht er gut? Was ist los? Ihr Blick war verwirrt und sie raufte sich die Haare.

Jasmine stand zu schnell auf und rautschte gegen die Wand. Sie landete auf ihren Po und blinzelte. "Was zur Hölle?", entkam es ihr ein bisschen lauter als beabsichtigt. Sie richtete sich langsam auf und blieb einfach stehen. Dabei bemerkte sie erst jetzt, dass sie nicht bekleidet war. "Oh Himmel", entfuhr es ihr und sie starrte runter. Ihre Haut war deutlich blasser geworden und irgendwie war die Hautstruktur anders. Langsam strich sie darüber und schüttelt den Kopf. Sie konnte ihre eigene Körpertemperatur nicht spüren, aber sie könnte fühlen, dass ihre Haut steinhart war. Panik stieg in ihr auf und sank auf den Boden. Was war nur los? Tausend Fragen schossen ihr durch den Kopf. Sie grub das Gesicht an ihre Knie, die sie angezogen hatte und hatte ihn völlig vergessen, obwohl sie ihn bald wieder im Gedächnis haben wird...

@Mexx Carpenter



nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Faolan Irish Coven
Besucherzähler
Heute war 1 Gast , gestern 1 Gast online

Forum Statistiken
Das Forum hat 269 Themen und 3432 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: